Kontakt
Hay - Wohlfühlbäder + Wärme
Ochsengasse 25
97980 Bad Mergentheim
Homepage:www.haygmbh.de
Telefon:07931 51018
Fax:07931 51395

Slider

Bad­kol­lek­ti­on ME­DA: Mo­du­lar und zeit­los

Schwei­zer De­sign ist be­kannt für sei­ne Klar­heit, Funk­tio­na­li­tät und Lie­be zum De­tail. Mit ME­DA prä­sen­tiert LAU­FEN jetzt ei­ne Bad­kol­lek­ti­on, die die­se Tu­gen­den auf den Punkt ver­eint.

Ein modernes Badezimmer mit glatten Betonwänden. Im Mittelpunkt steht eine Badewanne auf einer hölzernen Erhöhung. Rechts ist ein Waschtisch mit einem Spiegel. Nach hinten kann man durch ein großes Fenster in die Umwelt schauen.
ME­DA ist ei­ne Bad­kol­lek­ti­on, die sich vom ers­ten Mo­ment an ver­traut an­fühlt und in je­de Um­ge­bung passt.

Re­du­ziert auf das We­sent­li­che, zeit­los ele­gant und in höchs­tem Ma­ße all­tags­taug­lich bil­den die Ke­ra­mi­ken, Mö­bel, Ba­de­wan­nen und Ar­ma­tu­ren ei­ne for­ma­le Ein­heit. Ei­ne Bad­kol­lek­ti­on, die sich vom ers­ten Mo­ment an ver­traut an­fühlt und in je­de Um­ge­bung passt – von der Miet­woh­nung bis zur Ho­tel­sui­te.

Für die Ge­stal­tung von ME­DA hat LAU­FEN mit dem Schwei­zer De­si­gner Pe­ter Wirz zu­sam­men­ge­ar­bei­tet. Er hat der neu­en Bad­kol­lek­ti­on ei­ne ein­heit­li­che For­men­spra­che ver­lie­hen, die ein­fa­chen geo­me­tri­schen Re­geln folgt und sich op­ti­mal in Ke­ra­mik um­set­zen lässt. Da­durch ist ME­DA für ei­ne brei­te Mehr­heit at­trak­tiv und kann in der für LAU­FEN ty­pi­schen Ma­te­ri­al- und Ver­ar­bei­tungs­qua­li­tät her­ge­stellt wer­den, die für ho­he Le­bens­dau­er steht.

Von Be­ginn an ist ME­DA ei­ne kom­plet­te Kol­lek­ti­on, zu der wand­ge­bun­de­ne Wasch­ti­sche, Gäs­te­wasch­ti­sche, Auf­satz- und Mö­bel­wasch­ti­sche, ei­ne Wasch­tisch­scha­le, WCs und Bi­dets, Ba­de­wan­nen, Auf- und Un­ter­putzar­ma­tu­ren so­wie ei­ne kom­plet­te Se­rie von Bad­mö­beln ge­hö­ren. ME­DA ist als Kom­plett­bad kon­zi­piert, die Badob­jek­te kön­nen aber auch als So­li­tä­re oder in Kom­bi­na­ti­on mit de­si­gn­ver­wand­ten Kol­lek­tio­nen von LAU­FEN in­sze­niert wer­den.

Pfle­ge­leich­te Wasch­ti­sche mit viel Ab­stell­flä­che

Ein prä­gen­des Ele­ment im ME­DA Bad sind die Wasch­ti­sche aus Ke­ra­mik, an de­nen sich die Ge­stal­tungs­prin­zi­pi­en der Kol­lek­ti­on leicht ab­le­sen las­sen. Ih­re Au­ßen­form wird von rech­ten Win­keln und ge­ra­den Li­ni­en ge­prägt, wäh­rend die in­ne­re Li­ni­en­füh­rung mit gro­ßen Eck­ra­di­en und sanf­ten Wöl­bun­gen spielt. Das wirkt har­mo­nisch und ist dar­über hin­aus sehr pfle­ge­leicht.

Wei­te­re Kom­fort­merk­ma­le sind die groß­zü­gi­gen Ab­stell­flä­chen für Ba­du­ten­si­li­en und der um­lau­fen­de Rand, der vor über­flie­sen­dem Was­ser schützt. Er­hält­lich sind Auf­satz­wasch­ti­sche vom 450 mm brei­ten Gäs­te­wasch­tisch bis hin zum 1300 mm brei­ten Dop­pel­wasch­tisch in Weiß glän­zend oder matt, Weiß mit schmutz­ab­wei­sen­der LCC-Ver­ede­lung oder in dem neu­en Gra­phit matt und Schwarz matt. Auch ei­ne 600 mm brei­te Wasch­tisch­scha­le mit Ar­ma­tu­ren­bank links oder rechts ist wähl­bar. Au­ßer­dem sind schlan­ke, di­rekt auf dem Mö­bel auf­lie­gen­den Mi­ne­ral­guss­wasch­ti­sche aus Mar­bond mit Ma­ßen von 440 bis 975 mm ver­füg­bar, die in Weiß glän­zend und Weiß matt an­ge­bo­ten wer­den.

WC mit su­per­lei­ser Aus­spü­lung

Bei den WCs und Bi­dets bie­tet ME­DA eben­falls al­les, was im mo­der­nen Bad ge­fragt ist – und mehr. Vom wand­hän­gen­den Kom­pakt-WC über ein Wand-WC bis hin zu bo­den­ste­hen­den WC-Va­ri­an­ten mit und oh­ne Spül­kas­ten blei­ben kei­ne Wün­sche of­fen. Die WCs ge­hö­ren zu­dem zu den ers­ten Mo­del­len, die mit der neu­en Si­lent Flush Tech­no­lo­gie von LAU­FEN auf den Markt kom­men. Die in­no­va­ti­ve Wir­bel­spül­tech­nik lei­tet das Was­ser kraft­voll und ex­trem lei­se durch das In­nen­be­cken und sorgt für ei­ne gründ­li­che Aus­spü­lung. Die prä­zi­se Füh­rung des Was­sers er­zeugt we­ni­ger stö­ren­de Tur­bu­len­zen und da­durch we­ni­ger Luft- und Kör­per­schall, so dass die Aus­spü­lung auch stren­ge Schall­schutz­nor­men für WCs er­füllt.

Die Ke­ra­mik­kör­per der WCs tra­gen Eck­ra­di­en, die mit der In­nen­form der Wasch­ti­sche kor­re­spon­die­ren, und ver­jün­gen sich ele­gant nach un­ten – da­durch wir­ken sie in­ner­halb der Raum­ar­chi­tek­tur leicht und zu­rück­hal­tend. Selbst­ver­ständ­lich kom­men al­le WCs oh­ne Spül­rand aus und sind da­durch ein­fach sau­ber zu hal­ten. Zum Port­fo­lio ge­hö­ren au­ßer­dem ein Wand- und ein Stand-Bi­det im sel­ben De­sign. Al­le WCs und Bi­dets sind in den­sel­ben Far­ben wie die Ke­ra­mik­wasch­ti­sche wähl­bar, so­dass das ME­DA Bad ins­ge­samt farb­lich ho­mo­gen ge­stal­tet wer­den kann.

Zu­dem bie­tet LAU­FEN die Mög­lich­keit, die Ke­ra­mi­ken mit dem neu­en LCC Ac­tive zu ver­edeln. Es lässt die Badob­jek­te dau­er­haft frisch und bril­lant wir­ken und ver­min­dert in ho­hem Ma­ße Schmutz­rän­der, Schlie­ren und Kalk­ab­la­ge­run­gen – für höchs­te Hy­gie­ne­an­for­de­run­gen be­sitzt es zu­dem an­ti­vi­ra­le und an­ti­bak­te­ri­el­le Ei­gen­schaf­ten.

Ein modernes Badezimmer mit glatten Betonwänden, die in der Mitte nach unten einen dunkleren Ton annehmen. Links ist eine flache Duschwanne mit gläsernen Wänden. Außerdem in dem Raum sind ein Waschbecken, eine Toilette und ein Bidet.
ME­DA ist ei­ne kom­plet­te Bad­kol­lek­ti­on, die Badob­jek­te kön­nen aber auch als So­li­tä­re oder in Kom­bi­na­ti­on mit de­si­gn­ver­wand­ten Kol­lek­tio­nen von LAU­FEN in­sze­niert wer­den.

Dünn­wan­di­ge Ba­de­wan­nen

Auf­ge­grif­fen wird die­ses re­du­zier­te De­sign auch von den drei Ba­de­wan­nen der Kol­lek­ti­on. Die frei­ste­hen­de, die wand­ge­bun­de­ne und die zwei Eck-Ba­de­wan­nen für je­de Sei­te wer­den aus glän­zen­dem, Mar­bond ge­fer­tigt, ein hoch­wer­ti­ger Mi­ne­ral­werk­stoff, der sich an­ge­nehm na­tür­lich an­fühlt. Die Wan­nen ha­ben trotz äu­ßerst schlan­ker Wan­dun­gen ei­nen de­zent in­te­grier­ten Über­lauf. Prak­tisch ist ei­ne wand­sei­tig in­te­grier­te Ar­ma­tu­ren­bank bei den wand­ge­bun­de­nen Wan­nen, die zu­gleich Stell­flä­che für Pfle­ge­pro­duk­te wie Sei­fen und Sham­poos ist.

Ein vi­su­el­les High­light ist die frei­ste­hen­de Ba­de­wan­ne in ei­ner zwei­far­bi­gen Aus­füh­rung: Ih­re Au­ßen­sei­te in Ver­kehrs­grau matt kor­re­spon­diert her­vor­ra­gend mit den neu­en Ke­ra­mik­far­ben Gra­phit matt und Schwarz matt, ih­re In­nen­sei­te ist in glän­zen­dem Weiß ge­hal­ten.

Ein schlichtes Badezimmer mit weißen Marmoroptikwänden. Links ist eine Badewanne mit zwei Hockern davor. In der Mitte ist ein Waschbeckenschrank mit einem beleuchteten Spiegel darüber und rechts an der hinteren Wand ist eine Toilette.
Die Bad­kol­lek­ti­on ME­DA von LAU­FEN ver­eint al­le Tu­gen­den Schwei­zer De­signs: Klar­heit, Funk­tio­na­li­tät und Lie­be zum De­tail. Die Ke­ra­mi­ken, Mö­bel, Ba­de­wan­nen und Ar­ma­tu­ren bil­den da­bei ei­ne for­ma­le Ein­heit.

Voll­stän­di­ges Ar­ma­tu­ren­sor­ti­ment mit cle­ve­ren Lö­sun­gen

Die cha­rak­te­ris­ti­sche De­signspra­che von ME­DA fin­det sich eben­falls bei den Ar­ma­tu­ren wie­der. Sie kom­bi­nie­ren schlan­ke, zy­lin­dri­sche Kör­per, mit ei­nem brei­ten Aus­lauf und da­zu pas­sen­den Griff­he­beln, wel­che die ova­le Grund­form der Wasch­ti­sche auf­neh­men. ME­DA bie­tet ein um­fas­sen­des Sor­ti­ment an ele­gan­ten und hoch­funk­tio­nel­len Ar­ma­tu­ren für Wasch­tisch, Ba­de­wan­ne, Du­sche und Bi­det, die das zeit­lo­se De­sign mit mo­derns­ter Tech­no­lo­gie ver­bin­den und höchs­te An­sprü­che an Funk­tio­na­li­tät und Qua­li­tät er­fül­len. Ei­ne cle­ve­re Lö­sung ist der Auf­putz-Du­schen­mi­scher, für den ei­ne se­pa­ra­te Auf­satz­ab­la­ge er­hält­lich ist – sind sonst kei­ne Ab­la­gen in Reich­wei­te, ist hier ge­nü­gend Platz, um Dusch­gel und Sham­poo griff­be­reit ab­zu­stel­len. Er­hält­lich sind die Ar­ma­tu­ren in glän­zen­dem Chrom und in ei­ner mat­ten ti­t­an­schwar­zen PVD-Be­schich­tung, die sich her­vor­ra­gend mit den neu­en matt­far­be­nen Ke­ra­mi­ko­ber­flä­chen kom­bi­nie­ren lässt.

Bad­mö­bel or­ga­ni­sie­ren das ME­DA Bad

Pas­send zu ME­DA hat Pe­ter Wirz ei­ne Bad­mö­bel­kol­lek­ti­on ent­wi­ckelt, die per­fekt auf die Mö­bel­wasch­ti­sche ab­ge­stimmt ist. Die Un­ter­bau­mö­bel tra­gen ein kla­res, li­nea­res De­sign mit schlan­ken Sei­ten­wän­den, das im Front­be­reich durch ei­nen ge­schwun­ge­nen Über­gang zur Griffleis­te ele­gant auf­ge­lo­ckert wird. Sie er­zeugt ein in­ter­es­san­tes Wech­sel­spiel von Licht und Schat­ten und führt zum in­te­grier­ten Alu­mi­ni­um­griff, der op­ti­ma­len Halt beim Grei­fen bie­tet und farb­lich auf die Mö­belober­flä­chen ab­ge­stimmt ist. Er bie­tet der Mö­bel­front zu­sätz­li­chen Schutz, falls mal et­was Was­ser her­ab­tropft oder ein Ge­gen­stand her­ab­fällt.

Die sanft und lei­se schlie­ßen­den Schub­la­den mit Voll­aus­zug und hoch­wer­ti­gen Be­schlä­gen stel­len viel nütz­li­chen Stau­raum für Ba­de­zim­me­ru­ten­si­li­en wie Hand­tü­cher, Kos­me­ti­ka und Pfle­ge­pro­duk­te zur Ver­fü­gung und hel­fen da­bei, das Bad op­ti­mal zu or­ga­ni­sie­ren: Denn erst in ei­nem auf­ge­räum­ten und platz­op­ti­mier­ten Bad kommt das ele­gan­te De­sign der ME­DA Badob­jek­te form­voll­en­det zur Gel­tung. Das In­ne­re der Schub­la­den ist in ei­nem mo­der­nen An­thra­zit-Farb­ton ge­hal­ten, ei­ne Or­ga­ni­sa­ti­ons­hil­fe bringt zu­sätz­li­chen Kom­fort und Über­sicht beim Weg­räu­men und Auf­be­wah­ren der Ba­du­ten­si­li­en. Noch mehr Raum für Hand­tü­cher und Ac­ces­soires bie­tet ein pas­sen­der, 1650 mm ho­her Hoch­schrank.

Farb­lich las­sen die Mö­bel eben­falls kei­ne Wün­sche of­fen: Ei­ne brei­te Aus­wahl an 40 Lack­o­ber­flä­chen und ei­nem Holz­de­kor in Wil­dei­che sorgt für Kom­pa­ti­bi­li­tät des Mö­bels zu na­he­zu al­len an­ge­sag­ten Ein­rich­tungs­sti­len. Her­ge­stellt wer­den die Bad­mö­bel in Eu­ro­pa und die ver­wen­de­ten Holz­ma­te­ria­li­en stam­men aus PEFC- und FSC- zer­ti­fi­zier­ten Quel­len eu­ro­päi­schen Ur­sprungs.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems SHK GmbH & Co. KG